Facebook
Aktuelle Partien
... lade Modul ...
Sponsoren
widget_kraemer
widget_homburgerhof
widget_neu
Dezember 2016
M D M D F S S
« Nov    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Willkommen beim SV Reiskirchen 1910 e.V.
Mannschaft 2016/2017



Vereinsnews

17. Spieltag, Sonntag 04.12.2016

landesliga

SV Reiskirchen – SV Beeden 1:3 (0:2)

Der Tabellendritte aus Beeden zeigte auf dem schwer Bespielbaren Rasen eine konzentrierte Leistung, erspielte sich vor der Pause vier gute Möglichkeiten, von denen er zwei nutzte. Unglücklich für die Reiskircher dann das 0:3, als Keeper Kevin Bohley beim Abstoß in den Rasen trat und den Ball ungewollt vorlegte. Mit einem dreifachen Wechsel kam etwas frischer Wind in die Aktionen der Gastgeber, die durch Kirill Dalinger wenigstens noch zum 1:3-Anschlusstreffer kamen.

 

Torschützen:
0:1 Impis, Goekhan (10.)
0:2 Yakhni, Mohamed (21.)
0:3 Kara, Murat (50.)

 

Spielbericht: http://www.fupa.net/spielberichte/sv-reiskirchen-sv-beeden-3798205.html

 


kreisliga

SV Reiskirchen II –  SV Beeden II 0:1 (0:0)

Reiskirchens Betreuer Sebastian Schatzmann zeigte sich am gestrigen Sonntag mit der Leistung des Schiedsrichters nicht einverstanden. „Wir hatten eigentlich die ganze Zeit über das Spiel gemacht, mussten dann aber etliche umstrittene Entscheidungen gegen uns akzeptieren”, so Schatzmann. Auch dem Tor des Tages ging eine aus seiner Sicht umstrittene Entscheidung voraus. Aaron Müller soll einen Beedener Spieler im Strafraum zu Fall gebracht haben. Dafür sah er Gelb-Rot. Den daraus resultierenden Elfmeter verwandelte der Routinier Frank Müller und sorgte damit für den knappen Sieg seiner Elf (67.). Die Gastgeber beendeten die Partie nach einem weiteren Platzverweis mit acht Feldspielern.

 

Torschützen:
0:1 Müller, Frank (67./FE)

 

Spielbericht: http://www.fupa.net/spielberichte/sv-reiskirchen-sv-beeden-3829136.html

 


Quelle: FuPa / Saar.Amateur

 

16. Spieltag, Sonntag 27.11.2016

landesliga

SV Hellas Bildstock – SV Reiskirchen 8:1 (7:0)

Hellas zeigte in der ersten Halbzeit Traumfußball. Es klappte einfach alles und die Tore wurden spielerisch leicht mit hohem Tempo erzielt. Die Gäste wollten selber etwas Zählbares holen und spielten auch munter nach vorne, wurden dafür aber vom schnellen Umschaltspiel der Bildstocker brutal bestraft. Mit dem 7:0 war die Partie schon zur Pause gelaufen. Hellas wechselte nun durch, ließ es etwas langsamer angehen und legte „nur noch“ ein Tor nach. Reiskirchen kam in der Schlussminute wenigstens zum Ehrentreffer.

 

Torschützen:
3:0 Kriesch, Julian (18.)
4:0 Kriesch, Julian (25.)
6:0 Zavaglia, Mirco (40.)
7:0 Zavaglia, Mirco (42.)

 

Spielbericht: http://www.fupa.net/spielberichte/sv-hellas-bildstock-sv-reiskirchen-3798198.html
http://www.fupa.net/berichte/hellas-ueberrollt-den-sv-reiskirchen-606350.html

 


kreisliga

SV Hellas Bildstock II –  SV Reiskirchen II 1:1 (0:1)

Nach dem Schlusspfiff wirkte Bildstocks Trainer Walter Thorn im Gespräch mit dem Saar.Amateur enttäuscht. „Wir waren 90 Minuten lang die bessere Mannschaft, haben es aber nicht verstanden, die gute Abwehr der Gäste auseinanderzunehmen. Für unsere Verhältnisse kamen wir nur zu relativ wenigen Chancen. Mit Geschick und Kampfbereitschaft haben die Reiskircher das 1:1 über die Zeit geschaukelt”, erklärte der Bildstocker Trainer. Der SVR war bereits nach acht Minuten durch einen 25-Meter-Freistoßtreffer von Kirill Dalinger mit 1:0 in Führung gegangen und konnte den knappen Vorsprung bis zehn Minuten vor dem Schlusspfiff verteidigen, ehe Bildstocks Jannis Trinkaus mit dem Ausgleich zur Stelle war.

 

Torschützen:

 

Spielbericht: http://www.fupa.net/spielberichte/sv-hellas-bildstock-sv-reiskirchen-3829129.html

 


Quelle: FuPa / Saar.Amateur

 

Mit Trainer Frank Kiefer zum Klassenerhalt

„Liebe Herausforderungen“

Etwas früher als ursprünglich geplant hat der SV Reiskirchen einen neuen Trainer präsentiert. Frank Kiefer hätte eigentlich erst zur Winterpause einsteigen sollen. Nun stieg er schon vor zweieinhalb Wochen ein, um etwas bewegen zu können.

 

Herr Kiefer, zum Einstieg eine etwas provokante Frage: Ist es nicht eine dankbare Aufgabe, beim Tabellenletzten anzuheuern? Denn schließlich kann es nur aufwärts gehen.
Frank Kiefer: Unrecht haben Sie damit sicher nicht. Auf alle Fälle ist es eine Herausforderung und ich liebe Herausforderungen. Das macht auf alle Fälle mehr Spaß als eine Mannschaft aus dem Mittelfeld zu übernehmen, wo weder nach vorne noch nach hinten was geht.

Ursprünglich hätten Sie die Mannschaft ja erst zur Wintervorbereitung übernehmen sollen.
Kiefer: Das war eigentlich so geplant. Nachdem mich der Spielausschussvorsitzende Ralph Schmeißner angerufen hatte, habe ich mir die Mannschaft Ende September in Blieskastel erstmals angeschaut. Da wollten wir eigentlich in der Winterpause einen sanften Übergang machen, damit ich die Mannschaft auch besser kennenlernen kann. Nach den schlechten Ergebnissen habe ich mich dann bereit erklärt, eben früher anzufangen und habe beim 3:1 über Rubenheim erstmals an der Linie gestanden.

Zwei Spiele haben Sie in diesem Jahr noch zu absolvieren. Auf dem Papier gibt es weder in Bildstock noch gegen Beeden was zu holen.
Kiefer: Daher war es sehr wichtig, dass wir gegen Rubenheim einen Dreier gelandet haben. Dann haben wir in Kirrberg knapp 0:1 verloren, nun geht‘s gegen Bildstock und Beeden, das sind der Zweite, Dritte und Vierte. Wir würden jetzt nicht in Unruhe verfallen, wenn wir aus den drei Partien keine Punkte holen. Trotzdem wollen wir schon in einem der beiden letzten Spiele einen Dreier landen. Grundsätzlich haben wir dann die dicken Brocken erst mal weg und können gegen Mannschaften aus dem Mittelfeld Punkte einfahren.

In den letzten beiden Spielen haben die zwei eingesetzten A-Jugendspieler von sich reden gemacht. Kommt da im Winter noch mehr?
Kiefer: Visar Kalludra und Ibrahim Zeini machen das wirklich sehr gut. Sie sind nicht nur Ergänzungen, sondern schon echte Leistungsträger in der Mannschaft. Ich konnte mir bis jetzt noch keinen umfassenden Überblick machen, weiß aber zumindest von einem weiteren A-Jugendlichen, der im Winter dazustoßen soll.

 

Quelle: http://www.fupa.net/berichte/liebe-herausforderungen-599867.html

 


Abstiegsfrage: Bis zu vier Teams kann es erwischen

In Sachen Meisterschaft droht aufgrund der souveränen Vorstellung des FSV Jägersburg II die Langeweile. Was jedoch den Abstieg betrifft, so ist in diesem Jahr endlich mal wieder Spannung angesagt. Gleich mehrere Vereine zittern.

Seit Einführung der Landesliga Ost in der Saison 2012/13 ist außer dem Tabellenletzten, der satzungsgemäß absteigen muss, nie eine zweite Mannschaft abgestiegen. Im letzten Jahr gab es dann noch nicht einmal einen sportlichen Absteiger. Denn Borussia Neunkirchen II hatte kurz vor Rundenbeginn seine Mannschaft vom Spielbetrieb zurückgezogen und stand damit schon vor dem ersten Spieltag als Absteiger fest. Die SG Gersheim-Niedergailbach landete als Tabellenletzter auf Platz 15, blieb aber in der Liga.

Da der Tabellenletzte sich den den letzten Jahren auch schon vorzeitig abzeichnete, hielt sich die Spannung in engen Grenzen. Das ist in diesem Jahr nicht so. Zum einen liegen die letzten vier Mannschaften gerade einmal vier Punkte auseinander. Zum anderen ist davon auszugehen, dass in dieser Saison nicht nur der Letzte runtergehen muss. Gehen wir mal vom Extremfall aus: In der Verbandsliga Nordost stehen mit Hangard und Rentrisch zwei Mannschaften am Tabellenende, die der Landesliga Ost zugeordnet sind. Nicht zu vergessen: der SV St. Ingbert, der seine Verbandsligamannschaft kurz vor Rundenbeginn zurückzog. „Wir wollen in der kommenden Saison mit mindestens einer Mannschaft wieder einsteigen. Mit der Kaderplanung werden wir in der Winterpause beginnen”, erklärte Michael Graf, der neue 1. Vorsitzende des SV St. Ingbert, gegenüber dem Saar.Amateur. Aus der Bezirksliga Neunkirchen ist nach derzeitigem Stand kein Aufsteiger zu erwarten. Mit dem Meister der Bezirksliga Homburg (derzeit Walsheim) käme dann eine vierte Mannschaft hinzu. Würde sich auch der Bezirksligazweite (derzeit Reinheim) in der Relegation durchsetzen, hätten wir maximal fünf neue Teams in der Liga. Wenn nur der Meister in die Verbandsliga aufsteigt und der Zweite im Aufstiegsspiel scheitert, müssten demzufolge vier Mannschaften absteigen.

Zugegeben, es müsste schon ganz dicke kommen, damit dieses Szenario eintritt. Die Konstellation in der Karlsberg-Liga gibt das derzeit nicht her. Aber völlig ausgeschlossen ist es auch nicht. Das sorgt für Spannung im Tabellenkeller und auch für eine gewisse Nervosität. Mit der SG Gerseheim-Niedergailbach, dem SV Genclerbirligi Homburg und zuletzt dem SV Reiskirchen haben bereits alle drei Teams aus dem unteren Tabellendrittel einen Trainierwechsel vollzogen.

 


Quelle: FuPa / Saar.Amateur

15. Spieltag, Sonntag 13.11.2016

landesliga

SV Kirrberg – SV Reiskirchen 1:0 (0:0)

Der SV Reiskirchen präsentierte sich nicht wie ein Tabellenletzter, sondern spielte in Kirrberg über weite Strecken gut mit. Erst im Laufe der zweiten Hälfte erspielten sich die Gastgeber Vorteile und gingen nach einer Stunde in Führung. Jan Ruffing trat einen Freistoß von der linken Seite hoch vors Tor, wo Sascha Zott zum Kopfball hochstieg und der Ball im hohen Bogen über den Keeper hinweg in die lange Ecke fiel. Danach konzentrierten sich die Kirrberger weitgehend auf Sicherung des eigenen Tores und ließen bis zum Schluss nichts mehr anbrennen.

 

Torschützen: 1:0 Zott, Sascha (60.)

 

Spielbericht: http://www.fupa.net/spielberichte/sv-kirrberg-sv-reiskirchen-3798191.html

 


kreisliga

SV Kirrberg II –  SV Reiskirchen II 1:0 (1:0)

Im Homburger Lokalderby kamen die Besucher voll auf ihre Kosten. „Es war ein verdienter Sieg unserer Mannschaft. Sie war taktisch gut eingestellt und hielt sich an die gemachten Vorgaben. Wir hatten ein Chancenplus. Der Sieg geriet am Ende nicht mehr ernsthaft in Gefahr“, gab Kirrbergs neuer Spielausschussvorsitzender Erik Strasser im Gespräch mit dem Saar.Amateur zu Protokoll. Das Tor des Tages fiel nach einer halben Stunde Spielzeit durch Johannes Krämer. Die Vorarbeit hatte Justus Schmits geleistet. In der Schlussphase der Begegnung mussten die Gäste aus Reiskirchen dann noch zwei Gelb-Rote Karten hinnehmen und beendeten die Partie mit nur noch acht Feldspielern auf dem Platz.

 

Torschützen: 1:0 Krämer, Johannes (30.)

 

Spielbericht: http://www.fupa.net/spielberichte/sv-reiskirchen-sg-rubenheim-herbitzheim-bliesdalheim-3829115.html

 


Quelle: FuPa / Saar.Amateur Fotos: Bildergalerie

 

14. Spieltag, Sonntag 06.11.2016

landesliga

SV Reiskirchen – SG Rub.-Herb.-Blies. 3:1 (2:0)

Mit dem neuen Trainer an der Linie zeigten die Gastgeber einen konzentrierte Leistung. Lauffreudig und diszipliniert bestimmte der SVR über weite Strecken das Spiel. Die 2:0-Pausenführung durch Tino Schmidt und Kai Holtz war hochverdient. Die Gäste versuchten dann, Druck aufzubauen. Nach einem gewonnenen Kopfballduell im Mittelfeld wurde Simon Fuchs losgeschickt, der auf 1:2 für die SG verkürzen konnte (73.). Doch mit einem durch Tino Schmidt erfolgreichen abgeschlossenen Konter (82.) stellte der SVR den Zwei-Tore-Abstand wieder her und brachte diesen Vorsprung auch ins Ziel.

 

Torschützen: 1:0 Schmidt, Tino (16.)

2:0 Holtz, Kai (39.)

2:1 Fuchs, Simon (73.)

3:1 Schmidt, Tino (82.)

Spielbericht: http://www.fupa.net/spielberichte/sv-reiskirchen-sg-rubenheim-herbitzheim-bliesdalheim-3798182.html

kreisliga

SV Reiskirchen II –  SG Rub.-Herb.-Blies II 1:2 (1:1)

Held des Tages bei den Gästen war Felix Welsch, der für seine Mannschaft beide Treffer erzielte. Zunächst hatte er die SG in der 31. Minute mit 1:0 in Führung gebracht, ehe er nach dem Ausgleich von Reiskirchens Spielertrainer Florian Neukirch (36.) auch das 1:2 markierte (66.). Eigentlich hatte der SVR viel mehr vom Spiel, aber die SG nutzte ihre Chancen eiskalt aus und war einfach effektiver.

 

Torschützen: 0:1 Welsch, Felix (31.)

1:1 Neukirch, Florian (36.)

1:2 Welsch, Felix (66.)

Spielbericht: http://www.fupa.net/spielberichte/sv-reiskirchen-sg-rubenheim-herbitzheim-bliesdalheim-3829115.html

Neuer Trainer beim SVR

Der SV Reiskirchen hat einen neuen Trainer. Ursprünglich sollte der Sportliche Leiter Ralph Schmeißner ja bis zur Winterpause als Spielertrainer fungieren, doch dann ging alles ganz schnell. Der neue Coach ist kein Unbekannter in der Liga: Frank Kiefer führte den FV Oberbexbach von der Bezirks- in die Landesliga und betritt damit kein absolutes Neuland. Zuletzt coachte er den pfälzischen Landesligisten SV Nanzdietschweiler bis Ende der abgelaufenen Saison. Nach kurzer Pause steigt er somit wieder ein. Ralph Schmeißner: „Wir haben uns am Donnerstag getroffen und sind uns dann relativ schnell einig geworden. Am Freitag hat er schon das Training übernommen und mit mir zusammen auch die Mannschaft beim Spiel gecoacht.”


Dem Nachwuchs sei Dank

Befragt nach den Gründen für den ersehnten Sieg über Rubenheim hob SVR-Coach Ralph Schmeißner seine beiden A-Jugendspieler hervor. Der erst 17-jährige Ibrahim Zeini zeigte in seinem ersten Spiel im Sturmzentrum eine tolle Leistung und war genauso spielfreudig wie sein A-Jugend-Kollege Visar Kalludra, der im Mittelfeld die Fäden zog.


Quelle: FuPa / Saar.Amateur

 

13. Spieltag, Sonntag 30.10.2016

landesliga

SV Schwarzenbach – SV Reiskirchen 6:2 (2:1)

Es lief von Beginn an gut für die Gastgeber. Nach der frühen Führung durch Werner Heiler (11.) flog Reiskirchens Danijel Vizec nach einer Notbremse nur drei Minuten später vom Platz. Überraschenderweise gelang dem SVR in Unterzahl der Ausgleich durch Phillip Dilly (33.). Doch Marvin Dujmovic brachte den SVS noch vor der Pause erneut in Führung. Nach dem Seitenwechsel sorgte dann ein schneller Doppelschlag zum 4:1 nach 52 Minuten für die Vorentscheidung. Am Ende stand ein 6:2-Erfolg, der bei konsequenter Chancenverwertung durchaus höher hätte ausfallen können.

 

Torschützen:

 

 

 

 

 

 

 

 

Spielbericht:

1:0 Heiler, Werner (11.)

1:1 Dilly, Phillip (33.)

2:1 Dujmovic, Marin (40.)

3:1 Waiz, Jakob (50.)

4:1 Martin, Jan (52.)

5:1 Kitto, Marco (69.)

6:1 Heiler, Werner (74.)

6:2 Schreiber, Sebastian (84.)

 

http://www.fupa.net/spielberichte/sv-schwarzenbach-sv-reiskirchen-3798177.html


kreisliga

SV Schwarzenbach II – SV Reiskirchen II 0:4 (0:3)

Der SV Schwarzenbach II zeigte im Heimspiel gegen den SV Reiskirchen II keine gute Leistung. Die Gäste traten mannschaftlich geschlossener auf und nahmen am Ende im Homburger Stadtderby völlig verdient die drei Zähler mit nach Hause. Bereits nach 20 Minuten stand es 2:0 für Reiskirchen – erfolgreich waren der an diesem Nachmittag gut aufgelegte Michael Fetzer (13.) sowie Pascal Knerr. Auch in der Folge fanden die Schwarzenbacher nicht zu ihrer Normalform. Als dann Jimmy Said-Saleh nach gerade einmal einer halben Stunde Spielzeit das 0:3 gelang, war dies bereits gleichbedeutend mit der Entscheidung. Auch im zweiten Durchgang gab sich der SVR II keinerlei Blöße und legte sogar noch durch Alexander Pracht das 0:4 nach.

 

Torschützen:

 

 

 

 

Spielbericht:

0:1 Fetzer, Michael (13.)

0:2 Knerr, Pascal (20.)

0:3 Said-Saleh, Jimmy (30.)

0:4 Pracht, Alexander (82.)

 

http://www.fupa.net/spielberichte/sv-schwarzenbach-sv-reiskirchen-3829111.html


Quelle: FuPa / Saar.Amateur

 

12. Spieltag, Sonntag 23.10.2016

landesliga

SV Reiskirchen – Genclerbirligi Hom. 0:2 (0:1)

Wenn der Vorletzte gegen den den Letzten spielt, kann man durchaus von einer richtungs-weisenden Partie sprechen. Entsprechend gedrückt war die Stimmung nach dem Spiel bei SVR-Coach Ralph Schmeißner: „Mir fehlen die Worte. Ich verstehe nicht, wieso meine Spieler bei so einem wichtigen Spiel, wo es um Alles geht, jedes Engagement haben fehlen lassen. Vor dem 0:1 haben wir noch eine Riesenchance zur Führung kläglich vergeben. Im Gegenzug bekommen wir das 0:1 – eine Minute vor der Halbzeit. Da gehen die Köpfe nach unten und das Selbstvertrauen, von dem sowieso nicht mehr viel da ist, wird noch geringer.” In der zweiten Hälfte wurde es nicht besser, im Gegenteil: Nach einer Fehlerkette in der Abwehr des SVR erzielte Samet Bozdemir das 2:0 für die Gäste (47.). Die Offensivbemühungen des SVR blieben harmlos. „Wir hätten noch ewig spielen können, ohne ein Tor zu machen“, so Schmeißner.

 

Torschützen:

 

 

Spielbericht:

0:1 Bozdemir, Samet

0:2 Bozdemir, Samet

 

http://www.fupa.net/spielberichte/sv-reiskirchen-sv-genclerbirligi-homburg-3798166.html


kreisliga

SV Reiskirchen II – Genclerbirligi Hom. II 3:2 (2:0)

Der SVR II ging aufgrund der Tabellensituation als leichter Außenseiter in die Begegnung hinein aber zunächst Geschehen deutlich im Griff. Zum 1:0 musste aber ein Eigentor vom SV Genclerbirligi Homburg II herhalten. In dieser Situation spielte Caner Iyigün einen Rückpass zu seinem Schlussmann Ahmet Akbolat. Der Torhüter trat dann am Ball vorbei und musste mit ansehen, wie das Spielgerät hinter ihm im Netz landete (3.). Als dann Jürgen Clemens in der 27. Minute für den SV Reiskirchen II den zweiten Treffer nachlegte – er war mit einem Kopfball erfolgreich – sah es richtig gut für den SVR II aus. Die scheinbar endgültige Entscheidung gelang schließlich Fabian Huber zum 3:0 (52.). Allerdings gaben sich die Gäste zu keinem Zeitpunkt auf und kamen noch einmal bis auf 2:3 heran. Letztlich musste sich der SVR II bei seinem starken Schlussmann Kevin Bohley bedanken, dass nicht noch das 3:3 fiel. Insgesamt war der Reiskircher Sieg allerdings aufgrund der Mehrzahl an Chancen auf jeden Fall verdient.

 

Torschützen:

 

 

 

 

 

Spielbericht:

 

1:0 Eigentor (3.)

2:0 Clemens, Jürgen (27.)

3:0 Huber, Fabian (52.)

3:1 Jumah, Bassam (62.)

3:2 Atashrokh, Milad (82.)

 

http://www.fupa.net/spielberichte/sv-reiskirchen-sv-genclerbirligi-homburg-3829101.html


Quelle: FuPa / Saar.Amateur

 

11. Spieltag, Sonntag 16.10.2016

landesliga

SpVgg. Einöd-Ingw. – SV Reiskirchen 2:1 (1:0)

Bis auf einen Konter, bei dem Einöds Keeper Dragan Zilic zur Stelle war, hatten die Gäste aus Reiskirchen in der ersten Halbzeit keine Aktionen nach vorne. Einöd war deutlich überlegen, traf aber trotz zahlreicher Möglichkeiten nur einmal ins Tor, als Felix Schuler nach guter Vorarbeit von Almir Delic zur Stelle war (30.). Doch der SVR kam deutlich verbessert aus der Halbzeit und erzielte nach einem Patzer in der Einöder Hintermannschaft durch Max Murr schnell den Ausgleich (47.). Die Gastgeber brauchten nun einige Zeit, um wieder die Spielkontrolle zu erlangen. Dann aber war es Lars Pirmann, der mit einem platzierten Schuss den 2:1-Siegtreffer erzielte (88.). Aufgrund der klaren Überlegenheit an Torchancen geht der Heimsieg in Ordnung.

 

Torschützen:

 

 

 

Spielbericht:

1:0 Schuler, Felix (30.)

1:1 Murr, Maximilian (47.)

2:1 Pirmann, Lars (88.)

 

http://www.fupa.net/spielberichte/spvgg-einoed-ingweiler-sv-reiskirchen-3798156.html


kreisliga

SpVgg. Einöd-Ingw. II – SV Reiskirchen II 4:0 (2:0)

Im Homburger Stadtderby hatte die Zweite Mannschaft der SpVgg. Einöd-Ingweiler gegenüber den Gästen aus Reiskirchen mehr zuzusetzen. Zwischen der 20. und 29. Minute stellten die Hausherren die Weichen auf Sieg. Zunächst hatte Daniel Kettenmann das 1:0 erzielt, ehe dann Erdzhan Eredzhebov durch seinen Treffer zum 2:0 das Spiel aus Sicht der Heimelf in die richtige Richtung lenkte. Auch im weiteren Spielverlauf hatten die Gastgeber deutlich mehr zu bieten. Joker Marko Fremgen war gerade einmal zwei Minuten auf dem Platz, als er mit seinem Tor zum 3:0 endgültig alles klar machte (57.). Der SVR kam nur gelegentlich zu einzelnen Vorstößen und musste in der 62. Minute auch noch das 0:4 durch Johannes Haupenthal hinnehmen. Die Heimelf ließ bis zum Schlusspfiff noch einige weitere Einschussmöglichkeiten versteichen, so dass der Sieg auch in dieser Höhe in Ordnung ging.

 

Torschützen:

 

 

 

 

Spielbericht:

1:0 Kettenmann, Daniel Ludwig (20.)

2:0 Eredzhebov, Erdzhan (29.)

3:0 Fremgen, Marko (57.)

4:0 Haupenthal, Jonas (62.)

 

http://www.fupa.net/spielberichte/spvgg-einoed-ingweiler-sv-reiskirchen-3829092.html


Quelle: FuPa / Saar.Amateur  Fotos: Bildergalerie

 

10. Spieltag, Sonntag 09.10.2016

landesliga

SV Reiskirchen – SVG Bebelsheim-W. 0:3 (0:1)

Nun haben auch die Bebelsheimer endlich ihren ersten Saisonsieg. Und das ausgerechnet bei einem Konkurrenten im Kampf gegen den Abstieg. Der Sieg für die SVG war verdient. „Leider  aus unserer Sicht. Auch wenn er vielleicht um ein Tor zu hoch ausgefallen ist. Aber wir sind heute gar nicht richtig ins Spiel reingekommen und konnten uns keine klaren Torchancen erarbeiten“, stellte Reiskirchens Coach Ralph Schmeißner ernüchtert fest. Beim 0:1 nutzte Ben Klein seinen Größenvorteil und setzte einen Kopfball zur Bebelsheimer Pausenführung in die Maschen. Die Gäste wirkten frischer und nach einer guten stunde legte Klein nach, als nach einer missglückten Abwehraktion der Ball vor seine Füßen landete und er aus vier Metern keine Mühe hatte, zum 0:2 zu vollstrecken. Der SVR bemühte sich zwar, bot aber „insgesamt zu wenig an Laufbereitschaft“, so Schmeißner. Admir Ramic machte kurz vor Schluss mit dem 0:3 den Deckel drauf.

 

Torschützen:

 

 

 

Spielbericht:

0:1 Klein, Benedikt (21.)

0:2 Klein, Benedikt (63.)

0:3 Ramic, Admir (82.)

 

http://www.fupa.net/spielberichte/sv-reiskirchen-svg-bebelsheim-wittersheim-3798150.html


kreisliga

SV Reiskirchen II – SVG Bebelsheim-W. II 2:2 (1:0)

Unterm Strich war dieser eine Punkt für die Zweite Mannschaft des SV Reiskirchen etwas zu wenig. So erlaubte sich der SVR einige unnötige Fehler, von denen zwei von den Gästen zu ihren beiden Treffern ausgenutzt werden konnten. Die Reiskircher hatten etwas mehr vom Spiel und waren auch durch einen Freistoß von Kim Deckarm mit 1:0 in Führung gegangen (35.). Allerdings suchten die Gäste in der zweiten Hälfte ihre Chance und kamen zunächst zum Ausgleich, um dann sogar in Führung zu gehen. Der erst kurz zuvor eingewechselte Sergej Reinhard sicherte dann dem SVR durch sein Tor wenigstens noch einen Zähler (70.).

 

Torschützen:

 

 

 

 

Spielbericht:

1:0 Deckarm, Kim (35.)

1:1 Hess, Christian (52.)

1:2 Grub, Steve (63.)

2:2 Reinhard, Sergej (70.)

 

http://www.fupa.net/spielberichte/sv-reiskirchen-svg-bebelsheim-wittersheim-3829087.html


Quelle: FuPa / Saar.Amateur

 

9. Spieltag, Sonntag 02.10.2016

landesliga

FV Oberbexbach – SV Reiskirchen 2:4

Der SVR nutzte die anfängliche Unaufmerksamkeit der Gastgeber zur frühen Halbzeitführung. Steve Holtz setzte sich auf der linken Flanke durch und bediente Max Murr, der völlig freistehend einschob (2.). Doch der FVO glich aus, als Michael Weimann einen Querpass von David Wendel volley ins Tor drosch (25.). Die erneute Führung des SVR wurde durch einen zu kurzen Rückpass eines FVO-Spielers zum eigenen Towart begünstigt. Max Murr roch den Braten, sprintete dazwischen und schob zum 2:1 für Reiskirchen ein (34.). In der Folge schnupperte der FVO mehrfach am Ausgleich, aber nach einer Stunde sorgte Ralph Schmeißner mit seinem Kopfballtor zum 3:1 des SVR für die Vorentscheidung. Zehn Minuten später machte Steve Holtz per Foulelfmeter alles klar. Kurz vor Schluss betrieb Kevin Enkler mit dem 2:4 noch etwas Ergebniskosmetik.

 

Torschützen:

 

 

 

 

 

 

 

Spielbericht:

0:1 Murr, Maximilian (2.)

1:1 Weimann, Michael (25.)

1:2 Murr, Maximilian (34.)

1:3 Schmeissner, Ralph (60.)

1:4 Holtz, Steve (70./FE)

2:4 Enkler, Kevin (89.)

 

 

http://www.fupa.net/spielberichte/fv-oberbexbach-sv-reiskirchen-3798139.html


SV Reiskirchen II spielfrei

Wegen Abmeldung der 2. Mannschaft des FV Oberbexbach, hatte die 2. Mannschaft des SVR spielfrei.

 

 


Quelle: FuPa / Saar.Amateur  Fotos: Bildergalerie

 

Tabelle
Landesliga-Ost
... lade FuPa Widget ...


Kreisliga-A Höcherberg
... lade FuPa Widget ...


SV Reiskirchen auf FuPa
SV Reiskirchen auf FuPa