Facebook
Aktuelle Partien
... lade Modul ...
Sponsoren
Juni 2017
M D M D F S S
« Mai    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Archiv für die Kategorie „Aktive“

30. Spieltag, Sonntag 21.05.2017

landesliga

SV Reiskirchen – SV Kirrberg 0:1 (0:0)

Es war ein echtes Endspiel in Reiskirchen, denn beide Mannschaften brauchten einen Sieg. Das Spiel war von der Taktik geprägt. Keiner wollte in Rückstand geraten, beide Teams richteten den Fokus auf die Defensive und griffen erst an der Mittellinie an. Die Gastgeber sahen dabei recht gut aus und hatten in der ersten Halbzeit sogar leichte Vorteile, da sie drei Torchancen für sich verbuchen konnten. Auch in der zweiten Hälfte war das Spiel durch taktische Zwänge geprägt. Fast schon zwangsläufig musste dann eine Standardsituation für das Tor des Tages herhalten. Nach einer Kirrberger Ecke war es Jan Berger, der seine körperlichen Vorteile in die Waagschale warf und mit einem unhaltbaren Kopfball das 1:0 für die Gäste erzielte (71.). Mit der Führung im Rücken spielten es die Kirrberger dann clever aus. Sie verlagerten das Geschehen in die Breite, ließen Ball und Gegner laufen und kontrollierten so das Spiel bis zum Ende.

 

Torschützen: 0:1 Berger, Jan (71.)

 

Spielbericht: http://www.fupa.net/spielberichte/sv-reiskirchen-sv-kirrberg-3798311.html

 


kreisliga

SV Reiskirchen II – SV Kirrberg II 0:0

Es gibt torlose Unentschieden, in deren Spielverlauf kaum einmal Chancen zu notieren sind. Anders war es am gestrigen Sonntag auf dem Rasenplatz des SV Reiskirchen. Die Zuschauer sahen im Homburger Stadtderby ein Spiel auf Augenhöhe, in dem beide Teams mehrmals gefährlich vor dem gegnerischen Tor auftauchten. Allerdings wollte das Runde an diesem Nachmittag nicht ins Eckige hinein. Meist gingen die Bälle am gegnerischen Tor vorbei. So blieb es bis zum Schlusspfiff beim gerechten Unentschieden. Bei den Hausherren wurden mit Sebastian Pieronczyk und Mario Kiehl zwei Spieler verabschiedet, die Ihre Laufbahn beenden werden. Sie erhielten beide ihren verdienten Applaus.

 

Torschützen:

 

Spielbericht: http://www.fupa.net/spielberichte/sv-reiskirchen-sv-kirrberg-3829229.html

 


Quelle: FuPa / Saar.Amateur

29. Spieltag, Sonntag 14.05.2017

landesliga

SG Rubenheim-Herb.-Blies. – SV Reiskirchen 1:3 (0:0)

Die Partie stand im Zeichen des Abstiegskampfes. Entsprechend wenig lief zusammen. Vor der Pause gab es nur wenige Chancen, die kläglich vergeben wurden. Das änderte sich mit Beginn der zweiten Hälfte. Rubenheim spielte gut, ging verdient durch Maik Wieczorek in Führung (52.) und hatte kurz darauf die Chance zum 2:0, als Tim Schumacher alleine auf das Reiskircher Tor zulief, den Ball aber nicht im Kasten unterbrachte. SG-Trainer Frank Oberinger: „Dann haben wir durch individuelle Fehler das 1:1 und kurz darauf das 1:2 kassiert. Das ist ärgerlich. Wenn man 1.0 führt und weiß, dass man das Spiel nicht verlieren darf, darf man das nicht so her schenken.“

 

Torschützen: 1:0 Wieczorek, Maik (52.)
1:1 Zeini, Ibrahim (60.)
1:2 Holtz, Kai (65.)
1:3 Zeini, Ibrahim (90.)

 

Spielbericht: http://www.fupa.net/spielberichte/sg-rubenheim-herbitzheim-bliesdalheim-sv-reiskirchen-3798302.html

Endspiel in Reiskirchen
Nach dem vorletzten Spieltag ist die Ab-stiegsfrage noch immer ungeklärt. Durch seinen Sieg in Rubenheim hat sich der Tabellenletzte Reiskirchen die theoretische Chance erhalten, am letzten Spieltag mit einem Sieg den letzten Platz zu verlassen. Sollten die Rubenheimer am kommenden Sonntag in Bebelsheim leer ausgehen und Reiskirchen gewinnen, wäre Rubenheim aufgrund des direkten Vergleichs Letzter und nur der Letzte ist laut Spielordnung definitiv abgestiegen. Weitere Absteiger sind zwar möglich, doch da müssen zuerst die Relegationsspiele abgewartet werden. Somit kommt es in Reiskirchen zu einem absoluten Endspiel, den Gegner Kirrberg muss auch gewinnen, um die Relegation zur Verbandsliga zu erreichen.

 


kreisliga

SG Rubenheim-H.-B. II – SV Reiskirchen II 7:3 (4:2)

Wenn gegen Saisonende hin zwei Mannschaften aufeinander treffen, für die es beide um nicht mehr viel geht, wird oft mit offenem Visier gespielt. Dann wird das taktische Geplänkel außen vor gelassen und von beiden Seiten mutig die Offensive gesucht. Das sind oft die schönsten Begegnungen für die Zuschauer. Nicht anders war es am gestrigen Sonntag in Rubenheim, wo sowohl die Gastgeber als auch die Gäste vom SV Reiskirchen darauf bedacht waren, möglichst viele Treffer zu erzielen. Und so fielen insgesamt zehn Tore. Beim Tag der offenen Tür siegten die Hausherren verdientermaßen, aber auch die Reiskircher verließen alles andere als schlecht gelaunt den Rasenplatz – hatten sie doch auch drei Mal ins Schwarze getroffen. Auffälligster Spieler auf dem Platz war SG-Akteur Mohammad Taha, der etliche gute Aktionen hatte.

 

Torschützen: 0:1 Makadir, Abdelllatif (3.)
1:1 Schöndorf, Ben (10./FE)
2:1 Taha, Mohammad (29.)
3:1 Hauck, Sebastian (32.)
4:1 Taha, Mohammad (41.)
4:2 Makadir, Abdelllatif (43.)
5:2 Hauck, Sebastian (58.)
6:2 Taha, Mohammad (64.)
7:2 Hauck, Sebastian (85.)
7:3 Reinhard, Sergej (86.)

 

Spielbericht: http://www.fupa.net/spielberichte/sg-rubenheim-herbitzheim-bliesdalheim-sv-reiskirchen-3829220.html

 


Quelle: FuPa / Saar.Amateur

28. Spieltag, Sonntag 07.05.2017

landesliga

SV Reiskirchen – SV Schwarzenbach 3:2 (1:1)

Schon beim Sieg gegen Genclerbirligi letzte Woche in Homburg zeigte der Tabellenletzte einen unbedingten Siegeswillen. „Wir hören jetzt ja nicht einfach auf, Fußball zu spielen. Und zurzeit gelingt uns das ganz gut“, stellte Reiskirchens Coach Frank Kiefer zufrieden fest. Seine Mannschaft führte bis kurz vor der Pause nach überlegenem Spiel hochverdient durch ein Tor von Steve Holtz mit 1:0, ehe Marco Kitto mit einem sehenswerten Freistoß den schmeichelhaften Ausgleich für die Gäste erzielte. Auch nach der Pause blieb der SVR am Drücker, legte durch Kai Holtz und Ibrahim Zeini zum 3:1 nach, ehe Mario Markovic für Schwarzenbach verkürzen konnte. „Wir waren heute klar die bessere Mannschaft und haben verdient gewonnen“, so Kiefer.

 

Torschützen: 1:0 Holtz, Steve (36.)
1:1 Kitto, Marco (43.)
2:1 Holtz, Kai (48.)
3:1 Zeini, Ibrahim (56.)
3:2 Markovic, Mario (82.)

 

Spielbericht: http://www.fupa.net/spielberichte/sv-reiskirchen-sv-schwarzenbach-3798297.html

 


kreisliga

SV Reiskirchen II – SV Schwarzenbach II 2:3 (1:2)

Nach dem Schlusspfiff wirkte Reiskirchens Betreuer Sebastian Schatzmann im Gespräch mit dem Saar.Amateur ziemlich enttäuscht „Wir hätten zumindest ein Unentschieden verdient gehabt, eher sogar einen Sieg. So hatten wir mehr Chancen als die Gäste, die aber von den beiden Foulelfmetern profitierten“, berichtete Schatzmann. Beide Strafstöße wurden vom Unglücksraben Sebastian Pieronczyk verursacht, wobei der erste nach Ansicht des Reiskircher Betreuers keiner war. Dagegen sei der zweite Elfmeterpfiff zu Recht erfolgt. Schwarzenbachs Spielertrainer Werner Heiler ließen die Diskussionen kalt, er brachte beide Strafstöße im Netz unter (36., 76.).

 

Torschützen: 1:0 Said-Saleh, Jimmy (2.)
1:1 Heiler, Werner (36./FE)
1:2 Zalaru, Adrian Gabriel (39.)
2:2 Reinhard, Sergej (48.)
2:3 Heiler, Werner (76./FE)

 

Spielbericht: http://www.fupa.net/spielberichte/sv-reiskirchen-sv-schwarzenbach-3829216.html

 


Quelle: FuPa / Saar.Amateur

21. Spieltag, Sonntag 26.03.2017

landesliga

SV Reiskirchen – TuS Wiebelskirchen 4:3 (2:2)

Der TuS konnte bereits mit seiner ersten Offensivaktion durch Fabian Adeyemi in Führung gehen (5.). Dennoch bestimmten die Reiskircher über weite Strecken das Spiel. Ein Doppelschlag durch ihre beiden A-Jugendspieler Ibrahim Zeini und Visar Kalludra brachte dann den SVR in Front, ehe der TuS durch einen Foulelfmeter von Daniel Decker zum 2:2-Pausenstand ausgleichen konnte (35.). Doch auch danach hatten die Reiskircher ein klares Chancenplus auf ihrer Seite und zogen durch Tore von Steve Holtz und erneut Zeini auf 4:2 davon, ehe den Wiebelskirchern fünf Minuten vor dem Ende durch den aufgerückten Toni Marinaro noch der 3:4-Anschlusstreffer gelang.

 

Torschützen: 0:1 Adeyemi, Fabian (5.)
1:1 Zeini, Ibrahim (20.)
2:1 Kalludra, Visar (21.)
2:2 Decker, Daniel (35./FE)
3:2 Holtz, Steve (70.)
4:2 Zeini, Ibrahim (75.)
4:3 Marinaro, Antonio (85.)

 

Spielbericht: http://www.fupa.net/spielberichte/sv-reiskirchen-tus-wiebelskirchen-3798241.html

SVR will nachlegen

Das schwächste Heimteam (Reiskirchen) empfing die schwächste Auswärtself (Wiebelskirchen). Am Ende dieses Duells stand dann ein 4:3-Sieg mit dem der SV Reiskirchen zwar am Tabellenende verbleibt, aber nach zuletzt nur einem Punkt aus sechs Spielen endlich wieder einen Sieg landete. Trainer Frank Kiefer war nach dem Spiel erleichtert und zufrieden: „Wir haben da weitergemacht, wo wir in den letzten Spielen aufgehört haben. Wir stehen jetzt sehr kompakt, arbeiten gut gegen den Ball, sind aggressiv und auch in der Lage, uns eine ordentliche Anzahl an Torchancen herauszuspielen. Heute haben wir endlich mal gewonnen. Jetzt haben wir noch neun Spiele vor der Brust, alle gegen machbare Gegner. Da müssen wir nachlegen.”

 


kreisliga

SV Reiskirchen II –  TuS Wiebelskirchen II 2:4 (1:1)

Die Spieler und Verantwortlichen des SV Reiskirchen II ärgerten sich am gestrigen Sonntag über eine aus ihrer Sicht ziemlich unnötige Heimniederlage. So lag die Mannschaft von Spielertrainer Florian Neukirch gegen Wiebelskirchen bis sechs Minuten vor dem Schlusspfiff mit 2:1 in Führung, ehe man sich noch mit 2:4 geschlagen geben musste. „Eigentlich hatten wir das Spiel im Griff. Aber dann sind wir in den letzten Minuten eingebrochen und mussten noch drei Gegentreffer hinnehmen. Das Spiel ist schon ziemlich unglücklich für uns gelaufen. Das fing schon mit dem 0:1 an, als unser Spieler Aaron Müller bei einem Freistoß angeschossen wurde und der abgefälschte Ball ins Netz ging”, erklärte Reiskirchens Betreuer Sebastian Schatzmann.

 

Torschützen: 0:1 Schneider, Philipp Paul (16.)
1:1 Said-Saleh, Jimmy (39.)
2:1 Holtz, Kai (69.)
2:2 Schneider, Philipp Paul (84.)
2:3 Valente, Raffaele (87.)
2:4 Braun, Sebastian (90./FE)

 

Spielbericht: http://www.fupa.net/spielberichte/sv-reiskirchen-tus-wiebelskirchen-3829167.html

 


Quelle: FuPa / Saar.Amateur

20. Spieltag, Sonntag 19.03.2017

landesliga

FSV Jägersburg II – SV Reiskirchen 4:0 (1:0)

Wenn der Erste gegen den Letzten spielt, ist das meistens eine klare Angelegenheit. Das Ergebnis von 4:0 lässt das auch erahnen. Doch Martin Germann vom FSV erklärte nach der Partie, dass „es eben doch nicht so einfach war. Die Reiskircher haben das recht gut gemacht und gefällig mitgespielt. Bis zum 2:0 haben sie uns das Leben schwer gemacht, danach hätte es aber noch höher ausgehen können.” Nach dem Valdrin Dakay den FSV in Führung brachte (26.), besorgte Daniel Ruschmann in der 51. Minute das schon angesprochene 2:0. Danach fehlten den Reiskirchern, die bis dahin bis zum Strafraum gut agierten, die Körner, um nochmal zurückzuschlagen. Kevin Stein und erneut Dakay legten dann noch zwei Tore zum 4:0-Endstand nach.

 

Torschützen: 1:0 Dakaj, Valdrin (26.)
2:0 Ruschmann, Daniel ( 51.)
3:0 Stein, Kevin (67.)
4:0 Dakaj, Valdrin (70.)

 

Spielbericht: http://www.fupa.net/spielberichte/fsv-jaegersburg-sv-reiskirchen-3798230.html

Reiskirchen war nicht die schlechteste Mannschaft, die bei uns gespielt hat.

(Martin Germann, FSV Jägersburg II)

 


kreisliga

FSV Jägersburg III –  SV Reiskirchen II 5:0 (0:0)

Die Dritte Mannschaft des FSV Jägersburg musste unbedingt dieses Lokalderby gewinnen. So ging es für den Gastgeber einerseits darum, den Kontakt zum Ligaprimus SC Blieskastel-Lautzkirchen II nicht abreißen lassen. Und andererseits sollte natürlich der Vorsprung auf den Tabellendritten SV Hellas Bildstock II gehalten werden. Allerdings taten sich die Hausherren im Verlauf des ersten Durchgangs sehr schwer. Die Zuschauer sahen bis zum Pausenpfiff keine gute Begegnung. In seiner Halbzeitansprache schien dann aber FSV-Spielertrainer Lars Knobloch die richtigen Worte gefunden zu haben. „Wir haben ab diesem Zeitpunkt etwas mehr gemacht und endlich einmal die Fehlpässe unterlassen. Nun lief der Ball viel besser durch unsere Reihen, was fast zwangsläufig zu den fünf Torfolgen führte”, berichtete Jägersburgs Co-Trainer Aaron Lebeck. Sebastian Geid erzielte in der 54. Minute auf Vorarbeit von Sven Foit das erlösende 1:0 – es war der berühmte Dosenöffner. Ab diesem Zeitpunkt hatten die Hausherren das Geschehen gut im Griff und legten noch vier weitere Tore nach.

 

Torschützen: 1:0 Geid, Sebastian (54.)
2:0 Emich, Lukas (60.)
3:0 Emich, Lukas (67.)
4:0 Knobloch, Lars (73.)
5:0 Küting, Daniel (75.)

 

Spielbericht: http://www.fupa.net/spielberichte/fsv-jaegersburg-sv-reiskirchen-3829157.html

 


Quelle: FuPa / Saar.Amateur

 

18. Spieltag, Sonntag 05.03.2017

landesliga

ASV Kleinottweiler – SV Reiskirchen 2:1 (0:1)

Obwohl die Gastgeber in der ersten Hälfte mehr vom Spiel hatten, ging der SV Reiskirchen kurz vor der Pause mit seiner ersten gefährlichen Offensivaktion in Führung. Steve Holtz zog eine Freistoßflanke scharf vor das Tor und der Ball segelte an Freund und Fein vorbei zum 0:1 ins lange Eck (43.). Nach der Pause zogen die Kleinottweilerer das Tempo an und drehten das Spiel zu ihren Gunsten. Nachdem Arber Petrovici in der 57. Minuten den Ausgleich erzielte, trat er eine Viertelstunde vor Schluss auch zu einem Elfer an und verwandelte sicher zum 2:1. Aufgrund des Chancenübergewichts – die ASV scheiterte noch zwei mal am Aluminium – geht der Sieg in Ordnung. Reiskirchen spielte sehr gut mit, allerdings nur bis zum Sechszehner.

 

Torschützen: 0:1 Holtz, Steve (43.)

1:1 Petrovci, Arber (57.)

2:1 Petrovci, Arber (74./FE)

 

Spielbericht: http://www.fupa.net/spielberichte/asv-kleinottweiler-sv-reiskirchen-3798214.html

 


kreisliga

ASV Kleinottweiler II –  SV Reiskirchen II 2:2 (1:1)

Die Zuschauer sahen ein insgesamt gerechtes Unentschieden. So schenkten sich beide Mannschaften im Derby nichts und konnten durchaus gefallen. Die ASV Kleinottweiler II war durch ihren Spielertrainer Kai-Uwe Portugall mit 1:0 in Führung gegangen, musste aber noch vor dem Pausenpfiff den Ausgleich hinnehmen. Im Verlauf des zweiten Durchgangs konnte die Zweite Mannschaft des SV Reiskirchen sogar mit 2:1 in Führung gehen. Die Hausherren wollten aber keinesfalls im ersten Punktspiel des neuen Jahres als Verlierer den Platz verlassen und warfen in der Schlussphase der Partie noch einmal alles in die Waagschale hinein. Dies sollte sich auszahlen, als wiederum Portugall noch zum 2:2 ausgleichen konnte. „Beide Mannschaften hatten außer ihren Toren noch einige weitere Chancen. Das 2:2 ging daher am Ende in Ordnung”, berichtete der Trainer der ASV.

 

Torschützen: 1:0 Portugall, Kai-Uwe (25.)

1:1 Berens, Michael (40.)

1:2 Dalinger, Kirill (60.)

2:2 Portugall, Kai-Uwe (80.)

 

Spielbericht: http://www.fupa.net/spielberichte/asv-kleinottweiler-sv-reiskirchen-3829143.html

 


Quelle: FuPa / Saar.Amateur

 

Hallenturniere 2016/2017

Der SV Reiskirchen wird in der Winterpause an folgenden Hallenturniere teilnehmen:

28.12. – 29.12.2106

 

 

07.01. – 08.01.2017

 

 

06.01. – 08.01.2017

 

 

14.01. – 15.01.2017

 

 

Volksbank Saarpfalz-Cup

Sportzentrum Homburg-Erbach

 

Autohaus Bickar&Wagner-Cup

Ingobertushalle St. Ingbert

 

Hallenstadtmeisterschaften Homburg

Sportzentrum Homburg-Erbach

 

Volks – und Raiffeisenbank Saarpfalz und Famecha Cup

Freizeitzentrum Blieskastel

 

 

17. Spieltag, Sonntag 04.12.2016

landesliga

SV Reiskirchen – SV Beeden 1:3 (0:2)

Der Tabellendritte aus Beeden zeigte auf dem schwer Bespielbaren Rasen eine konzentrierte Leistung, erspielte sich vor der Pause vier gute Möglichkeiten, von denen er zwei nutzte. Unglücklich für die Reiskircher dann das 0:3, als Keeper Kevin Bohley beim Abstoß in den Rasen trat und den Ball ungewollt vorlegte. Mit einem dreifachen Wechsel kam etwas frischer Wind in die Aktionen der Gastgeber, die durch Kirill Dalinger wenigstens noch zum 1:3-Anschlusstreffer kamen.

 

Torschützen:
0:1 Impis, Goekhan (10.)
0:2 Yakhni, Mohamed (21.)
0:3 Kara, Murat (50.)

 

Spielbericht: http://www.fupa.net/spielberichte/sv-reiskirchen-sv-beeden-3798205.html

 


kreisliga

SV Reiskirchen II –  SV Beeden II 0:1 (0:0)

Reiskirchens Betreuer Sebastian Schatzmann zeigte sich am gestrigen Sonntag mit der Leistung des Schiedsrichters nicht einverstanden. „Wir hatten eigentlich die ganze Zeit über das Spiel gemacht, mussten dann aber etliche umstrittene Entscheidungen gegen uns akzeptieren”, so Schatzmann. Auch dem Tor des Tages ging eine aus seiner Sicht umstrittene Entscheidung voraus. Aaron Müller soll einen Beedener Spieler im Strafraum zu Fall gebracht haben. Dafür sah er Gelb-Rot. Den daraus resultierenden Elfmeter verwandelte der Routinier Frank Müller und sorgte damit für den knappen Sieg seiner Elf (67.). Die Gastgeber beendeten die Partie nach einem weiteren Platzverweis mit acht Feldspielern.

 

Torschützen:
0:1 Müller, Frank (67./FE)

 

Spielbericht: http://www.fupa.net/spielberichte/sv-reiskirchen-sv-beeden-3829136.html

 


Quelle: FuPa / Saar.Amateur

 

16. Spieltag, Sonntag 27.11.2016

landesliga

SV Hellas Bildstock – SV Reiskirchen 8:1 (7:0)

Hellas zeigte in der ersten Halbzeit Traumfußball. Es klappte einfach alles und die Tore wurden spielerisch leicht mit hohem Tempo erzielt. Die Gäste wollten selber etwas Zählbares holen und spielten auch munter nach vorne, wurden dafür aber vom schnellen Umschaltspiel der Bildstocker brutal bestraft. Mit dem 7:0 war die Partie schon zur Pause gelaufen. Hellas wechselte nun durch, ließ es etwas langsamer angehen und legte „nur noch“ ein Tor nach. Reiskirchen kam in der Schlussminute wenigstens zum Ehrentreffer.

 

Torschützen:
3:0 Kriesch, Julian (18.)
4:0 Kriesch, Julian (25.)
6:0 Zavaglia, Mirco (40.)
7:0 Zavaglia, Mirco (42.)

 

Spielbericht: http://www.fupa.net/spielberichte/sv-hellas-bildstock-sv-reiskirchen-3798198.html
http://www.fupa.net/berichte/hellas-ueberrollt-den-sv-reiskirchen-606350.html

 


kreisliga

SV Hellas Bildstock II –  SV Reiskirchen II 1:1 (0:1)

Nach dem Schlusspfiff wirkte Bildstocks Trainer Walter Thorn im Gespräch mit dem Saar.Amateur enttäuscht. „Wir waren 90 Minuten lang die bessere Mannschaft, haben es aber nicht verstanden, die gute Abwehr der Gäste auseinanderzunehmen. Für unsere Verhältnisse kamen wir nur zu relativ wenigen Chancen. Mit Geschick und Kampfbereitschaft haben die Reiskircher das 1:1 über die Zeit geschaukelt”, erklärte der Bildstocker Trainer. Der SVR war bereits nach acht Minuten durch einen 25-Meter-Freistoßtreffer von Kirill Dalinger mit 1:0 in Führung gegangen und konnte den knappen Vorsprung bis zehn Minuten vor dem Schlusspfiff verteidigen, ehe Bildstocks Jannis Trinkaus mit dem Ausgleich zur Stelle war.

 

Torschützen:

 

Spielbericht: http://www.fupa.net/spielberichte/sv-hellas-bildstock-sv-reiskirchen-3829129.html

 


Quelle: FuPa / Saar.Amateur

 

Mit Trainer Frank Kiefer zum Klassenerhalt

„Liebe Herausforderungen“

Etwas früher als ursprünglich geplant hat der SV Reiskirchen einen neuen Trainer präsentiert. Frank Kiefer hätte eigentlich erst zur Winterpause einsteigen sollen. Nun stieg er schon vor zweieinhalb Wochen ein, um etwas bewegen zu können.

 

Herr Kiefer, zum Einstieg eine etwas provokante Frage: Ist es nicht eine dankbare Aufgabe, beim Tabellenletzten anzuheuern? Denn schließlich kann es nur aufwärts gehen.
Frank Kiefer: Unrecht haben Sie damit sicher nicht. Auf alle Fälle ist es eine Herausforderung und ich liebe Herausforderungen. Das macht auf alle Fälle mehr Spaß als eine Mannschaft aus dem Mittelfeld zu übernehmen, wo weder nach vorne noch nach hinten was geht.

Ursprünglich hätten Sie die Mannschaft ja erst zur Wintervorbereitung übernehmen sollen.
Kiefer: Das war eigentlich so geplant. Nachdem mich der Spielausschussvorsitzende Ralph Schmeißner angerufen hatte, habe ich mir die Mannschaft Ende September in Blieskastel erstmals angeschaut. Da wollten wir eigentlich in der Winterpause einen sanften Übergang machen, damit ich die Mannschaft auch besser kennenlernen kann. Nach den schlechten Ergebnissen habe ich mich dann bereit erklärt, eben früher anzufangen und habe beim 3:1 über Rubenheim erstmals an der Linie gestanden.

Zwei Spiele haben Sie in diesem Jahr noch zu absolvieren. Auf dem Papier gibt es weder in Bildstock noch gegen Beeden was zu holen.
Kiefer: Daher war es sehr wichtig, dass wir gegen Rubenheim einen Dreier gelandet haben. Dann haben wir in Kirrberg knapp 0:1 verloren, nun geht‘s gegen Bildstock und Beeden, das sind der Zweite, Dritte und Vierte. Wir würden jetzt nicht in Unruhe verfallen, wenn wir aus den drei Partien keine Punkte holen. Trotzdem wollen wir schon in einem der beiden letzten Spiele einen Dreier landen. Grundsätzlich haben wir dann die dicken Brocken erst mal weg und können gegen Mannschaften aus dem Mittelfeld Punkte einfahren.

In den letzten beiden Spielen haben die zwei eingesetzten A-Jugendspieler von sich reden gemacht. Kommt da im Winter noch mehr?
Kiefer: Visar Kalludra und Ibrahim Zeini machen das wirklich sehr gut. Sie sind nicht nur Ergänzungen, sondern schon echte Leistungsträger in der Mannschaft. Ich konnte mir bis jetzt noch keinen umfassenden Überblick machen, weiß aber zumindest von einem weiteren A-Jugendlichen, der im Winter dazustoßen soll.

 

Quelle: http://www.fupa.net/berichte/liebe-herausforderungen-599867.html

 


Abstiegsfrage: Bis zu vier Teams kann es erwischen

In Sachen Meisterschaft droht aufgrund der souveränen Vorstellung des FSV Jägersburg II die Langeweile. Was jedoch den Abstieg betrifft, so ist in diesem Jahr endlich mal wieder Spannung angesagt. Gleich mehrere Vereine zittern.

Seit Einführung der Landesliga Ost in der Saison 2012/13 ist außer dem Tabellenletzten, der satzungsgemäß absteigen muss, nie eine zweite Mannschaft abgestiegen. Im letzten Jahr gab es dann noch nicht einmal einen sportlichen Absteiger. Denn Borussia Neunkirchen II hatte kurz vor Rundenbeginn seine Mannschaft vom Spielbetrieb zurückgezogen und stand damit schon vor dem ersten Spieltag als Absteiger fest. Die SG Gersheim-Niedergailbach landete als Tabellenletzter auf Platz 15, blieb aber in der Liga.

Da der Tabellenletzte sich den den letzten Jahren auch schon vorzeitig abzeichnete, hielt sich die Spannung in engen Grenzen. Das ist in diesem Jahr nicht so. Zum einen liegen die letzten vier Mannschaften gerade einmal vier Punkte auseinander. Zum anderen ist davon auszugehen, dass in dieser Saison nicht nur der Letzte runtergehen muss. Gehen wir mal vom Extremfall aus: In der Verbandsliga Nordost stehen mit Hangard und Rentrisch zwei Mannschaften am Tabellenende, die der Landesliga Ost zugeordnet sind. Nicht zu vergessen: der SV St. Ingbert, der seine Verbandsligamannschaft kurz vor Rundenbeginn zurückzog. „Wir wollen in der kommenden Saison mit mindestens einer Mannschaft wieder einsteigen. Mit der Kaderplanung werden wir in der Winterpause beginnen”, erklärte Michael Graf, der neue 1. Vorsitzende des SV St. Ingbert, gegenüber dem Saar.Amateur. Aus der Bezirksliga Neunkirchen ist nach derzeitigem Stand kein Aufsteiger zu erwarten. Mit dem Meister der Bezirksliga Homburg (derzeit Walsheim) käme dann eine vierte Mannschaft hinzu. Würde sich auch der Bezirksligazweite (derzeit Reinheim) in der Relegation durchsetzen, hätten wir maximal fünf neue Teams in der Liga. Wenn nur der Meister in die Verbandsliga aufsteigt und der Zweite im Aufstiegsspiel scheitert, müssten demzufolge vier Mannschaften absteigen.

Zugegeben, es müsste schon ganz dicke kommen, damit dieses Szenario eintritt. Die Konstellation in der Karlsberg-Liga gibt das derzeit nicht her. Aber völlig ausgeschlossen ist es auch nicht. Das sorgt für Spannung im Tabellenkeller und auch für eine gewisse Nervosität. Mit der SG Gerseheim-Niedergailbach, dem SV Genclerbirligi Homburg und zuletzt dem SV Reiskirchen haben bereits alle drei Teams aus dem unteren Tabellendrittel einen Trainierwechsel vollzogen.

 


Quelle: FuPa / Saar.Amateur
Tabelle
Landesliga-Ost
... lade FuPa Widget ...


Kreisliga-A Höcherberg
... lade FuPa Widget ...


SV Reiskirchen auf FuPa
SV Reiskirchen auf FuPa