Facebook
Aktuelle Partien
... lade Modul ...
Sponsoren
Juni 2017
M D M D F S S
« Mai    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Archiv für die Kategorie „Allgemein“

27. Spieltag, Sonntag 30.04.17

landesliga

SV Genclerbirligi Homburg – SV Reiskirchen 2:4 (0:2)

Murat Er, der sportliche Leiter bei Genclerbirligi, wunderte sich nach der Partie über die Gäste: „Hätten die immer so gespielt, würden sie nicht da unten drin stehen. Die haben alle gekämpft bis zum umfallen. Das war definitiv keine Mannschaft, die sich aufgegeben hat.“ Die Gastgeber hatten zwar mehr vom Spiel, kamen aber viel zu selten entscheidend durch und gingen auch verschwenderisch mit ihren Chancen um. Das taten die Reiskircher einfach besser und landeten am Ende einen verdienten Sieg. „Wir waren heute einfach zu schlecht“, so Murat Er.

 

Torschützen: 0:1 Holtz, Steve (14.)
0:2 Holtz, Steve (45.)
1:2 Dennert, Malte (50.)
1:3 Schmidt, Tino (57.)
2:3 Baykara, Bülent (65.)
2:4 Zeini, Ibrahim (76.)

 

Spielbericht: http://www.fupa.net/spielberichte/sv-genclerbirligi-homburg-sv-reiskirchen-3798286.html

Reiskirchen ergreift Strohhalm 
Mit dem Sieg im Kellerderby bei Genclerbirligi hat sich der SV Reiskirchen seine theoretische Chance auf den Klassenerhalt bewahrt. Sollte bei äußerst günstiger Konstellation wie in den Jahren zuvor nur einer absteigen, so ist der vorletzte Platz nun „nur noch“ vier Punkte entfernt. Der SVR spielt noch gegen Schwarzenbach, Rubenheim und Kirrberg.

 


kreisliga

SV Genclerbirligi Homburg II – SV Reiskirchen II 6:1 (2:0)

Die Geschichte dieses Spiels ist schnell erzählt. Im Hornburger Stadtderby hatten die Gastgeber das Geschehen vollauf im Griff und kamen am Ende auch zu einem in dieser Höhe verdienten 6:1-Sieg. Die Gäste aus Reiskirchen hatten den guten Kombinationen der Genclerbirligi-Elf nur sehr wenig entgegenzusetzen. Sie lagen nach 73 Minuten mit 0:6 in Rückstand.

 

Torschützen: 1:0 Güclü, Abdulhamit (10.)
2:0 Güclü, Abdulhamit (31.)
3:0 Güclü, Selcuk (50.)
4:0 Keyfoglu, Ismet (51.)
5:0 Kurtulus, Emre (69.)
6:0 Rossi, Marcus (73.)
6:1 Knerr, Pascal (85.)

 

Spielbericht: http://www.fupa.net/spielberichte/sv-genclerbirligi-homburg-sv-reiskirchen-3829206.html

 


Quelle: FuPa / Saar.Amateur

26. Spieltag, Sonntag 23.04.2017

landesliga

SV Reiskirchen – Spvgg Einöd-Ingwlr. 1:4 (1:3)

Reiskirchens Trainer Frank Kiefers Analyse fiel wie folgt aus: „Diese Niederlage nehme ich auf meine Kappe. Nachdem klar war, dass der Klassenerhalt nicht mehr zu schaffen ist, wollte ich dieses Spiel dazu nutzen, um Neues auszuprobieren. Ich habe von meiner Mannschaft etwas verlangt, was sie nicht kann – nämlich das Spiel zu machen. Wir haben sehr offensiv agiert, dabei aber viele Fehler gemacht, die der Gegner genutzt hat. Aber nur so kann die Mannschaft auch was lernen.“

 

Torschützen: 0:1 Jankovic, Milos (20.)
1:1 Holtz, Steve (31./HE)
1:2 Göddel, Sebastian (38.)
1:3 Delic, Almir (43.)
1:4 Neuschwander, Marius (55.)

 

Spielbericht: http://www.fupa.net/spielberichte/sv-reiskirchen-spvgg-einoed-ingweiler-3798276.html

 


Quelle: FuPa / Saar.Amateur

25. Spieltag, Montag 17.04.2017

landesliga

SVG Bebelsheim-Witt. – SV Reiskirchen 1:0 (0:0)

In dieser vorentscheidenden Partie im Abstiegskampf wollte natürlich keiner verlieren. So neutralisierten sich beide Mannschaften über weite Strecken des Spiels. Auch die Gäste hatten ein paar gute Gelegenheiten, doch fehlte die Präzision im Abschluss. „Es war heute kein besonders gutes Spiel von uns, aber so ein dreckiges 1:0 nehmen wir auch mit. Damit haben wir aus den letzten vier Spielen zehn Punkte geholt“, meinte SVG-Coach Torsten Ostermann nach dem Spiel. Das Tor des Tages erzielte Routinier Admir Ramic in der 83. Spielminute. Vorausgegangen war eine Flanke aus dem Halbfeld von Allain Hassli, die Torsten Ostermann per Direktabnahme an Ramic weiterleitete. Der SVG-Stürmer blieb dann vorm Tor eiskalt und versenkte den Ball im Tor.

 

Torschützen:
1:0 Ramic, Admir (83.)

 

Spielbericht: http://www.fupa.net/spielberichte/svg-bebelsheim-wittersheim-sv-reiskirchen-3798270.html

SVR gibt nicht auf
Im Abstiegskampf hat der SV Reiskirchen die schlechteste Ausgangsposition aller Teams. Trotzdem – aufgegeben hat sich der SVR noch nicht. Trainer Frank Kiefer: „Meiner Mannschaft kann ich keinen Vorwurf machen. Ich habe sie kurz vor der Winterpause mit fünf Punkten übernommen, jetzt haben wir schon 15. Damit liegen wir im Soll. Es ist auch klar, dass man in drei Monaten kein Spitzenteam formen kann. Unser größtes Problem ist, dass die anderen Mannschaften im Tabellenkeller jetzt auch fleißig punkten. Da wird es natürlich verdammt schwer, den Rückstand aufzuholen. Aber es sind noch 15 Punkte zu vergeben, da ist noch was drin.“ Am kommenden Sonntag empfängt der SV Reiskirchen die Spvgg Einöd-Ingweiler.

 


kreisliga

SVG Bebelsheim-Witt. II – SV Reiskirchen II 1:2 (0:0)

Im Verlauf der ersten 45 Minuten war die Zweite Mannschaft der SVG Bebelsheim-Wittersheim deutlich überlegen. Die Hausherren spielten sich in diesem Zeitraum gleich vier sehr gute Einschussmöglichkeiten heraus, trafen aber nicht ins Netz hinein. Mit Beginn des zweiten Durchgangs lief jedoch bei der Heimelf nicht mehr viel zusammen. Ab diesem Zeitpunkt stellten die Gäste die bessere Mannschaft. Die Reiskircher zogen dann auch nach Treffern von Pascal Knerr (62.) sowie Michael Berens (84.) auf 2:0 davon. Der in der 79. Minute für Kevm Malick eingewechselte Kastriot Zymeri konnte verkürzen (89.), ehe er sich kurz darauf eine Rote Karte einhandelte (90.).

 

Torschützen: 0:1 Knerr, Pascal (62.)
0:2 Berens, Michael (84.)
1:2 Zymeri, Kastriot (89.)

 

Spielbericht: http://www.fupa.net/spielberichte/svg-bebelsheim-wittersheim-sv-reiskirchen-3829192.html

 


Quelle: FuPa / Saar.Amateur

23. Spieltag, Sonntag 09.04.2017

landesliga

SV Reiskirchen – SC Blieskastel-Lautzk. 1:0 (1:0)

Die Gäste machten über weite Strecken das Spiel, standen dabei aber recht hoch, was den Reiskirchern über ihre schnellen Außen Raum zum kontern bot. So fiel nach einer halben Stunde auch das 1:0 durch Steve Holtz. Blieskastel hatte auch in der zweiten Hälfte wesentlich mehr Ballbesitz, verlor im Spielaufbau aber zunehmend die Ordnung und agierte häufiger mit langen Bällen, mit denen die Reiskircher Defensive keine Probleme hatte. Der SVR war bei seinen Kontern mit einem Lattenschuss sogar gefährlicher und fuhr so am Ende einen überaus wichtigen und nicht unverdienten Sieg ein.

 

Torschützen: 1:0 Holtz, Steve (30.)

 

Spielbericht: http://www.fupa.net/spielberichte/sv-reiskirchen-sc-blieskastel-lautzkirchen-3798255.html

 


kreisliga

SV Reiskirchen II – SC Blieskastel-Lau. II 0:5 (0:4)

Obwohl es zur Pause 4:0 für den Spitzenreiter stand, spielte der SC Blieskastel-Lautzkirchen II keineswegs überragend. Vielmehr leisteten sich die Hausherren immer wieder Patzer, die vom Ligaprimus eiskalt bestraft wurden. Nachdem Robin Speer bereits einen Foulelfmeter zum 0:1 verwandelt hatte (16.), stand er in der 31. Minute beim Spielstand von 0:3 erneut am ominösen Punkt. Dieses Mal schoss er jedoch das Spielgerät links am Tor vorbei. Im Verlauf des zweiten Durchgangs konnten die Hausherren das Geschehen weitgehend ausgeglichen gestalten. Die Gäste erzielten kurz vor dem Schlusspfiff auch noch das Tor zum 0:5-Endstand und bleiben damit ernsthaftester Anwärter auf den direkten Aufstiegsplatz in die Bezirksliga Homburg. Sie haben den Titel weiterhin selbst in der Hand.

 

Torschützen: 0:1 Speer, Robin (16./FE)
0:2 Leinhäuser, Stefan (18.)
0:3 Jann, Steven (21.)
0:4 Welker, Nico (42.)
0:5 Stumpf, Patrick (88.)

 

Spielbericht: http://www.fupa.net/spielberichte/sv-reiskirchen-sc-blieskastel-lautzkirchen-3829179.html

 


Quelle: FuPa / Saar.Amateur

22. Spieltag, Sonntag 02.04.2017

landesliga

SG Gersh.-Niedergailb. – SV Reiskirchen 1:0 (0:0)

Die SG hatte in der ersten Halbzeit deutlich mehr vorn Spiel, münzte das aber noch nicht in Tore um. Philip Bodenstein hatte in der 35. Minute Pech, als er am Aluminium scheiterte. Doch kurz nach der Pause traf der emsige Dominik Kunz zum hoch verdienten 1:0 (52.). Die Gäste aus Reiskirchen spielten zwar gefällig mit, offenbarten aber Schwächen im Abschluss, so dass es selten richtig ge-fährlich für das Tor der SG wurde.

 

Torschützen: 1:0 Kunz, Dominik (52.)

 

Spielbericht: http://www.fupa.net/spielberichte/sg-gersheim-niedergailbach-sv-reiskirchen-3798246.html

 


kreisliga

SG Gersh.-Niederg. II – SV Reiskirchen II 2:7 (0:4)

Das war nicht der Tag der SG Gersheim-Niedergailbach II. Die Hausherren konnten nicht in Bestbesetzung antreten und mussten unter anderem auf ihren bei der Bundeswehr weilenden Angreifer Vadim Miller verzichten. So fehlte der SG in der Offensive etwas die nötige Durchschlagskraft. SG-Coach Christian Hauch standen gerade einmal zwei Ersatzspieler zur Verfügung. Zu allem Überfluss musste dann auch noch Dennis Wust bereits nach 20 Minuten verletzungsbedingt raus. Die Gäste aus Reiskirchen führten zur Pause bereits mehr als nur vorentscheidend mit 4:0 und kamen am Ende zu einem verdienten 7:2-Kantersieg.

 

Torschützen: 0:1 Mueller, Aaron (20.)
0:2 Kiehl, Mario (22.)
0:3 Holtz, Kai (35.)
0:4 Kiehl, Mario (43.)
1:4 Mischo, Thomas (48.)
1:5 Bonaventura, Florian (50.)
1:6 Pracht, Alexander (75.)
2:6 Mischo, Thomas (78.)
2:7 Dalinger, Kirill (85.)

 

Spielbericht: http://www.fupa.net/spielberichte/sg-gersheim-niedergailbach-sv-reiskirchen-3829171.html

 


Quelle: FuPa / Saar.Amateur

Kinderfasching

Weiberfasching in Erbach

Wie auch in den letzten Jahren, gibt es am Stand des SV Reiskirchen Longdrinks und Schnäpse

Tickets gibt es bis Mittwoch Abend an allen Vorverkaufsstellen und am Donnerstag an der Abendkasse ab 18 Uhr.

Textil Ecker, Dürerstr. 146 in Homburg Erbach
Nagelstudio Metz, Steinbachstr. 2 in Homburg Erbach
Sportgaststätte SV Reiskirchen am Fußballplatz in Homburg Reiskirchen

Hallenturniere 2016/2017

Der SV Reiskirchen wird in der Winterpause an folgenden Hallenturniere teilnehmen:

28.12. – 29.12.2106

 

 

07.01. – 08.01.2017

 

 

06.01. – 08.01.2017

 

 

14.01. – 15.01.2017

 

 

Volksbank Saarpfalz-Cup

Sportzentrum Homburg-Erbach

 

Autohaus Bickar&Wagner-Cup

Ingobertushalle St. Ingbert

 

Hallenstadtmeisterschaften Homburg

Sportzentrum Homburg-Erbach

 

Volks – und Raiffeisenbank Saarpfalz und Famecha Cup

Freizeitzentrum Blieskastel

 

 

Mit Trainer Frank Kiefer zum Klassenerhalt

„Liebe Herausforderungen“

Etwas früher als ursprünglich geplant hat der SV Reiskirchen einen neuen Trainer präsentiert. Frank Kiefer hätte eigentlich erst zur Winterpause einsteigen sollen. Nun stieg er schon vor zweieinhalb Wochen ein, um etwas bewegen zu können.

 

Herr Kiefer, zum Einstieg eine etwas provokante Frage: Ist es nicht eine dankbare Aufgabe, beim Tabellenletzten anzuheuern? Denn schließlich kann es nur aufwärts gehen.
Frank Kiefer: Unrecht haben Sie damit sicher nicht. Auf alle Fälle ist es eine Herausforderung und ich liebe Herausforderungen. Das macht auf alle Fälle mehr Spaß als eine Mannschaft aus dem Mittelfeld zu übernehmen, wo weder nach vorne noch nach hinten was geht.

Ursprünglich hätten Sie die Mannschaft ja erst zur Wintervorbereitung übernehmen sollen.
Kiefer: Das war eigentlich so geplant. Nachdem mich der Spielausschussvorsitzende Ralph Schmeißner angerufen hatte, habe ich mir die Mannschaft Ende September in Blieskastel erstmals angeschaut. Da wollten wir eigentlich in der Winterpause einen sanften Übergang machen, damit ich die Mannschaft auch besser kennenlernen kann. Nach den schlechten Ergebnissen habe ich mich dann bereit erklärt, eben früher anzufangen und habe beim 3:1 über Rubenheim erstmals an der Linie gestanden.

Zwei Spiele haben Sie in diesem Jahr noch zu absolvieren. Auf dem Papier gibt es weder in Bildstock noch gegen Beeden was zu holen.
Kiefer: Daher war es sehr wichtig, dass wir gegen Rubenheim einen Dreier gelandet haben. Dann haben wir in Kirrberg knapp 0:1 verloren, nun geht‘s gegen Bildstock und Beeden, das sind der Zweite, Dritte und Vierte. Wir würden jetzt nicht in Unruhe verfallen, wenn wir aus den drei Partien keine Punkte holen. Trotzdem wollen wir schon in einem der beiden letzten Spiele einen Dreier landen. Grundsätzlich haben wir dann die dicken Brocken erst mal weg und können gegen Mannschaften aus dem Mittelfeld Punkte einfahren.

In den letzten beiden Spielen haben die zwei eingesetzten A-Jugendspieler von sich reden gemacht. Kommt da im Winter noch mehr?
Kiefer: Visar Kalludra und Ibrahim Zeini machen das wirklich sehr gut. Sie sind nicht nur Ergänzungen, sondern schon echte Leistungsträger in der Mannschaft. Ich konnte mir bis jetzt noch keinen umfassenden Überblick machen, weiß aber zumindest von einem weiteren A-Jugendlichen, der im Winter dazustoßen soll.

 

Quelle: http://www.fupa.net/berichte/liebe-herausforderungen-599867.html

 


Abstiegsfrage: Bis zu vier Teams kann es erwischen

In Sachen Meisterschaft droht aufgrund der souveränen Vorstellung des FSV Jägersburg II die Langeweile. Was jedoch den Abstieg betrifft, so ist in diesem Jahr endlich mal wieder Spannung angesagt. Gleich mehrere Vereine zittern.

Seit Einführung der Landesliga Ost in der Saison 2012/13 ist außer dem Tabellenletzten, der satzungsgemäß absteigen muss, nie eine zweite Mannschaft abgestiegen. Im letzten Jahr gab es dann noch nicht einmal einen sportlichen Absteiger. Denn Borussia Neunkirchen II hatte kurz vor Rundenbeginn seine Mannschaft vom Spielbetrieb zurückgezogen und stand damit schon vor dem ersten Spieltag als Absteiger fest. Die SG Gersheim-Niedergailbach landete als Tabellenletzter auf Platz 15, blieb aber in der Liga.

Da der Tabellenletzte sich den den letzten Jahren auch schon vorzeitig abzeichnete, hielt sich die Spannung in engen Grenzen. Das ist in diesem Jahr nicht so. Zum einen liegen die letzten vier Mannschaften gerade einmal vier Punkte auseinander. Zum anderen ist davon auszugehen, dass in dieser Saison nicht nur der Letzte runtergehen muss. Gehen wir mal vom Extremfall aus: In der Verbandsliga Nordost stehen mit Hangard und Rentrisch zwei Mannschaften am Tabellenende, die der Landesliga Ost zugeordnet sind. Nicht zu vergessen: der SV St. Ingbert, der seine Verbandsligamannschaft kurz vor Rundenbeginn zurückzog. „Wir wollen in der kommenden Saison mit mindestens einer Mannschaft wieder einsteigen. Mit der Kaderplanung werden wir in der Winterpause beginnen”, erklärte Michael Graf, der neue 1. Vorsitzende des SV St. Ingbert, gegenüber dem Saar.Amateur. Aus der Bezirksliga Neunkirchen ist nach derzeitigem Stand kein Aufsteiger zu erwarten. Mit dem Meister der Bezirksliga Homburg (derzeit Walsheim) käme dann eine vierte Mannschaft hinzu. Würde sich auch der Bezirksligazweite (derzeit Reinheim) in der Relegation durchsetzen, hätten wir maximal fünf neue Teams in der Liga. Wenn nur der Meister in die Verbandsliga aufsteigt und der Zweite im Aufstiegsspiel scheitert, müssten demzufolge vier Mannschaften absteigen.

Zugegeben, es müsste schon ganz dicke kommen, damit dieses Szenario eintritt. Die Konstellation in der Karlsberg-Liga gibt das derzeit nicht her. Aber völlig ausgeschlossen ist es auch nicht. Das sorgt für Spannung im Tabellenkeller und auch für eine gewisse Nervosität. Mit der SG Gerseheim-Niedergailbach, dem SV Genclerbirligi Homburg und zuletzt dem SV Reiskirchen haben bereits alle drei Teams aus dem unteren Tabellendrittel einen Trainierwechsel vollzogen.

 


Quelle: FuPa / Saar.Amateur

Trainerteam Wolf tritt zurück

Leider müssen wir bekannt geben, dass das Trainerteam um Christian und Andreas Wolf am vergangenen Sonntag zurückgetreten ist. Auch Betreuer Luca Wolf wird fortan nicht mehr zur Verfügung stehen. An dieser Stelle bleibt uns nichts weiter zu sagen, als uns für die Zusammenarbeit zu bedanken.

Wer nun die Rolle des Trainers der 1. Mannschaft übernimmt, können wir aktuell noch nicht sagen, werden aber, sobald es Neuigkeiten gibt, darüber informieren.

Das Training in der aktuellen Woche wird am Dienstag von Florian Neukirch (Trainer 2. Mannschaft) und am Donnerstag von Ralph Schmeißner (Spartenleitung Aktive) übernommen.

 

Tabelle
Landesliga-Ost
... lade FuPa Widget ...


Kreisliga-A Höcherberg
... lade FuPa Widget ...


SV Reiskirchen auf FuPa
SV Reiskirchen auf FuPa